GREEN HELP
 
ORGANISATION

24 Stunden Pflege

AKTIVCARE - Verein zur Seniorenbetreuung

 


Information über Modell zur 24-Stunden Betreuung

Welche gesetzlichen Voraussetungen bestehen?

  • Bedarf einer 24-Stunden-Betreuung
  • Bezug von Pflegegeld ab der Stufe 3 nach dem Bundesepflegegeldgesetz oder einem Landespflegegeldgesetz ab der Stufe 0
  • Ein Betreuungsverhältnis zu der betreuten Person, zu einem/er ihrer Angehörigen oder zu einem gemeinnützigen Anbieter sozialer oder gesundheitlicher Dienste muss vorliegen.
  • Seit dem 1. Jänner 2009 müssen die Betreuungskräfte entweder eine theoretische Ausbildung, die im wesentlichen derjenigen eines/er Heimhelfers/in entspricht, nachweisen oder seit mindestens sechs Monaten  die Betreuung des Förderwerbers sachgerecht durchgeführt haben oder es muss eine fachspezifische Ermächtigung der Betreuungskraft zu pflegerischen Tätigkeit vorliegen.

 

Wohin kann ich mich wenden?

Pflegehotline - 0664 234 52 84

Fragen sie Mr. Green Care
Beratung in allen Belangen zur Seniorenpflege

 

Welche Leistung kann ich in Anspruch nehmen?

  • 24-Stunden-Betreuung seit dem 1. November 2008
  • Bis zu 1.100 € pro Monat (wenn Arbeitsverhältnisse vorliegen)
  • Bis zu 550 € pro Monat (wenn Werkverträge vorliegen)
  • Die Betreuung erfolgt gemäß den Bestimmungen des Hausbetreuungsgesetzes oder der Gewerbeordnung

Was ist im Zusammenhang mit dem Einkommen zu berücksichtigen?

  • Die Einkommensgrenze beträgt 2.500 € netto monatlich (nicht zum Einkommen zählen u.a. Pflegegeld, Sonderzahlungen, Familienbeihilfen, Kinderbetreuungsgeld und Wohnbeihilfen)
  • Die Einkommensgrenze erhöht sich um 400 € für jeden unterhaltsberechtigten Angehörigen, bzw. um 600 € für jeden behinderten unterhaltsberechtigten Angehörigen